Pädagogisch-psychologisches Weblog

September 6, 2013

Gehirn-gerechtes Sprachenlernen nach der Methode Birkenbihl

Filed under: Elterntipps,Literatur — lerntipp @ 6:28 am
Tags: , , ,

Karin Holenstein zeigt in ihrem Buch «Gehirn-gerechtes Sprachenlernen», wie sich eine Fremdsprache im schulischen Umfeld leicht, effizient und wirkungsvoll erlernen lässt. Sie vermittelt gut verständlich das Basiswissen zu den neurobiologischen Grundlagen des Lernens und erläutert im Besondern die gehirn-gerechte Lernmethode von Vera F. Birkenbihl. Die beschriebene Methode verhilft allen Schülerinnen und Schülern zu wiederholten Erfolgserlebnissen und eröffnet Lernenden wie Lehrenden neue Horizonte. Mit dem mühseligen und wenig zielführenden Pauken von Vokabeln und Grammatik ist es vorbei.  «Gehirn-gerechtes Sprachenlernen» ist als Handbuch konzipiert. Auf die Grundlagenkapitel zu Beginn des Buches folgen konkrete Anregungen und Beispiele aus der Unterrichtspraxis für die Umsetzung der Methode nach Birkenbihl in Kombination mit einem gängigen Schullehrmittel für den Fremdsprachenunterricht. Im Anschluss schildern Lernende und Lehrpersonen ihre Erfahrungen.

Eine ausführliche Rezension des Buches findet sich bei den Elterntipps: Eine Fremsprache erlernen mit der Birkenbihl-Methode

Oktober 21, 2009

Neue Reifeprüfung: Vorwissenschaftliche Arbeit

Filed under: Elterntipps — lerntipp @ 2:44 pm

Ein wichtiger Aspekt der neuen Reifeprüfung ist die Erstellung einer vorwissenschaftlichen Arbeit. Jeder Schüler muss in Zukunft bereits am Ende der siebten Klasse in Absprache mit seinem Lehrer das Thema einer vorwissenschaftlichen Arbeit für seine Reifeprüfung wählen. In einem Fach seiner Wahl muss der Schüler diese Arbeit während der achten Klasse vor dem Reifeprüfungstermin erarbeiten und somit seine Fähigkeit zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten und seine Studienfähigkeit unter Beweis stellen. Die fertige Arbeit wird dann im Rahmen der Reifeprüfung – ähnlich wie bei Prüfungen an der Universität – vom Schüler mündlich präsentiert. Vom Umfang her wird die Vorwissenschaftliche Arbeit zwischen 4500 und 6000 Worten umfassen.

Praktische Hilfen für die neue vorwissenschaftliche Arbeit siehe die Lerntipp-Seiten: http://lernen.lerntipp.at/158/vorwissenschaftlichen-arbeit

Juli 14, 2008

Wiederholungsprüfung – Nachzipf – Nachprüfung: Was tun?

Bei schlechten Noten sollten Eltern ihre Kinder immer unterstützen, denn Tadel ist in dieser Situation nicht sinnvoll, denn die schlechte Note ist Tadel genug! Misserfolge sind bei allen Menschen die Ursachen für Enttäuschungen und Scham, wobei bei Kindern die Reaktion des Umfelds (Eltern, Lehrer, Mitschüler, Geschwister etc.) für die Verarbeitung der Enttäuschung sehr wichtig ist. Wird ein Kind nämlich durch andere in seinen negativen Überzeugungen verstärkt, so wird es in Zukunft entsprechend handeln.Machen Sie dem Kind keine Vorwürfe, sondern vermitteln Sie ihm Sicherheit und Geborgenheit in dieser schwierigen Situation. Sprechen Sie mit ihm über seine Gefühle und Ängste. Viele Kinder machen sich große Gedanken darüber, wie das Schuljahr nach dem Sitzenbleiben in einer neuen Klasse als „Sitzenbleiber“ aussehen könnte. Zeigen Sie Ihrem Kind, dass es keine Schande ist, sondern bei vielen erfolgreichen und berühmten Menschen zum Lebenslauf gehört.

Gute Tipps: Wiederholungsprüfung – Nachzipf – Nachprüfung: Was tun?

Bloggen auf WordPress.com.